Zur Mobilversion wechseln
 
  • Bild:
  • Senden
  • Drucken

Der Trumpventador bei der goldRush Rally

Schön oder nicht: Als wahrer Fan und mit dem nötigen Kleingeld, kann man seinen Lamborghini schon mal mit dem Gesicht des amerikanischen Präsidentschaftskandidaten Trump zieren, oder?

18.05.2016 | 22:12 | (autonet)

Aus Aventador wird Trumpventador


Von Donald Trump, der amerikanischen Business Ikone und neuerlich Präsidentschaftskandidaten, erwartet man medienwirksame Aktionen, ganz gleich ob sie der Masse gefallen oder nicht, doch dieser Aventador ist nicht etwa ein Auto der offiziellen Wahlkampf-Flotte Trumps. Der folierte Trumpventador gehört einer Privatperson, die damit auch bei der goldRush Rally gestartet ist und noch bis zum 21. Mai unterwegs ist um so seinen Favoriten bei der Präsidentenwahl zu unterstützen. Zu finden sind Sprüche wie “You’re fired!” von der bekannten TV-Show The Apprentice oder auch der “Make Amerika GR8 again!” und wer weiß, vielleicht kann der Besitzer bis zur Wahl so ein paar Stimmen für seinen Wünsch-Kandidaten rausholen.

Die diesjährige Tour Route geht von Boston über Washington D.C. nach Charlotte und Nashville und danach nach Colorado Springs, Salt Lake City und bevor es zum Abschluss nach Los Angeles geht, bleibt die Flotte noch zwei Tage in Fabulous Las Vegas. Alle die sich glücklich schätzen können bei der Tour dabei zu sein, können nicht nur die neun tägige Rally genießen, sondern auch 5-Stern Hotels und VIP Entertainment der Extraklasse. 

  • Senden
  • Drucken