Zur Mobilversion wechseln
 
  • Bild:
  • Senden
  • Drucken

Skoda Superb: Aufi auf die Alm!

Wir fahren den Skoda Superb Combi 4x4 mit 190 PS-Turbodiesel und Doppelkupplungsgetriebe in der Ausstattungsvariante Style.

25.02.2016 | 11:08 | (autonet)

Geschichtsstunde: Schon 1934 hießen die Top-Modelle des tschechischen Automobilbauers Superb. Nach einer kleinen Pause ab 1949 lebt seit 2001 diese Tradition wieder auf. Wie dereinst, ist der Name des Spitzen-Skoda Programm. Schon die Vorgänger haben den Oberklasse-Vertretern des Mitbewerbs jede Menge Käufer abgejagt. Jetzt dürfen sich die etablierten bisherigen Alleinunterhalter aus Germany endgültig warm anziehen. Auch der Name verspricht nicht zuviel: elegante Sportlichkeit, Ausstattung üppig. Zweizonenklima, beheizbare Vordersitze, Bi-Xenon mit automatischer Leuchtweitenregulierung und adaptivem Fernlichtsystem, dynamisches Kurvenlicht, Lederlenkrad. Kein Wunder, dass der Skoda niemals steht. In der Style-Version kostet der Skoda Superb Combi mit dem stärksten Diesel, DSG und Allrad ziemlich beeindruckende 42.810 Euro. Mit allen Extras fährt unser Dauertester eine Rechnung von 54.494 Euro spazieren. Superb-Einstieg: 28.410 Euro.

Bergstraße oder Alm? Kann er!

Cleverer Business-Kombi, den man auch am Wochenende nicht stehen lässt. Der Auftritt ist gediegen-sportlich, das fast schon obszöne Platzangebot braucht sich vor den Klassen-Primussen nicht zu verstecken, clevere Detaillösungen komplettieren das stimmige Gesamtpaket. Mehr Auto, beziehungsweise Marke, kann man zwar haben, braucht man aber eigentlich nicht. Ob Autobahn, Landstraße oder Bergstraße auf die tief verschneite Salzburger Alm. Steht schon irgendwo, dass der Superb immer im Einsatz ist? Wir fühlen uns beim Gedanken an den nächsten Turn im Skoda Superb, wie wenn man sich in ein per Standheizung (823,- Aufpreis) auf wohlige 23 Grad vorgeheiztes Auto setzt. Dieser Dauertest hat das Zeug zur Love Story. Skoda selbst sieht den Superb am „oberen Ende der Mittelklasse“ positioniert. Schon weniger bescheiden klingt die ebenfalls herstellerseitige Beschreibung als „der beste Skoda aller Zeiten“. Setzt Maßstäbe im Bereich Raumangebot: Der Kofferraum schluckt 660 Liter bei fünf – dank riesiger Kniefreiheit von 157 mm komfortabel - Reisenden. Bei umgelegter Rückbank wächst das Gepäckabteil auf 1.950 Liter.

 

  • Senden
  • Drucken