Zur Mobilversion wechseln
 
  • Bild:
  • Senden
  • Drucken

Porsche 919 Hybrid LMP1 V-4: Motorgeil!

Sechs Siege mit dem LMP1 und unzählige Entwicklungsstunden später ist der neue Motor endlich fertig. Dass er es in sich hat, ist wohl offensichtlich!

09.03.2016 | 12:26 | (autonet)

16 Jahre nach dem Doppelsieg des Porsche 911 GT1 beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans trat Porsche mit dem damals nigelnagelneuen LMP1 erstmals wieder an und fuhr letztes Jahr sechs Siege mit dem 919er Hybrid ein. Wir wussten zwar, dass das LMP1 Wagerl mit einem aufgeblasenen Turbolader 4-Zylinder ausgestattet war bzw. auch noch immer ist, aber gesehen hat man das Herz nie auf offiziellen Bildern. Jetzt, im dritten Jahr in Folge, ist Porsche endlich bereit uns einen Blick auf den Motor des 919 Hybrid werfen zu lassen. Und der kann sich wirklich sehen lassen…

Porsche selbst sagt über den 2 Liter V4, dass sie sich mit dieser Antriebstechnik selbst übertroffen haben (verdienter Schulterklopfer) und das es der effizienteste Verbrennungsmotor ist, den Porsche je gebaut hat. Dieses Meisterwerk der Ingenieurskunst ist mit einem Abgas und Bremskraft-Engerierückgewinnungs-System ausgestattet, dem Lithium-Ion Batterie Energie Speicher und dem Hybrid Management. Mit alle dem und mehr leistet der Sportler 900bhp (brake horse power – Einheit für die Bruttomotorleistung).

2016 startet der 919 Hybrid beim WEC Saison Opening am Silverstone Ring am 17. April (die Daten für’s restliche Jahr findet ihr weiter unten). Live zu sehen wird der Sieger-Motor übrigens bei diversen Race Events, Ausstellungen und im Porsche Museum in Stuttgart sein.

  • Senden
  • Drucken