Zur Mobilversion wechseln
Showstar: der neue Dacia Duster sorgte mit seinem unschlagbaren Einstandspreis und sehr zeitgemäßem Auftreten für ein Raunen in der Menge.
 
  • Bild:
  • Senden
  • Drucken

Dacia Duster: SUV für Alle!

Dacia lehrt die SUV-Konkurrenz das Fürchten. Der fesche Rumänen-Offroader kostet ab 11.990 Euro. Mit Allrad steigt der Anschaffungspreis nur geringfügig auf 14.990 Euro.

03.03.2010 | 00:00 | (autonet)

Dacia hat am ersten Pressetag des 80. Genfer Automobilssalon (2. März) die Katze aus dem Sack gelassen: ab 11.990 Euro kostet der rumänischstämmige Franzosen-SUV in der frontgetriebenen Variante. Ein Preis, der einschlagen wird wie eine Bombe: Vergleichbare, ebenfalls 4x2-Kompakt-SUV wie etwa der VW Tiguan sind fast dreimal so teuer. Die allradgetriebene Top-Version des Duster kommt auf 18.190 Euro. Markteinführung ist Mitte April.

Hochwertiger Eindruck
Überraschung beim autonet-Erstkontakt mit dem Dacia Duster in Halle 2 des Genfer Palexpo-Geländes: der Preisbrecher macht alles andere als einen billigen Eindruck. Bullig steht er da, der Rumäne fürs Grobe, mit seinen 1,82 Metern Breite und den ausgestellten Radläufen. Die Front mit dem Chrom-Grill und den feschen Doppel-Scheinwerfer genügt den aktuellen Ansprüchen an modernes Fahrzeug-Design voll und ganz. Der silberfarbene Unterfahrschutz hinten und vorne unterstreicht den roughen Eindruck des Duster ebenso wie große Bodenfreiheit. Bis hin zur sehr robust wirkenden Dachreling ist der Duster optisch mit allem versehen, was landläufig von einem SUV erwartet wird. Auch der Innenraum wirkt dank zahlreicher von Renault übernommener Desigelemente hochwertig, die Materialien fassen sich angenehm an.

Keine halbherzige Offroad-Mentalität
Was der Dacia Duster optisch verspricht, setzt er in der Praxis auch um. Der programmierte Bestseller ist mit Allradtechnik der Konzernschwester Nissan ausgestattet. Drei Fahrstufen stehen im 4x4-Duster zur Wahl: im AUTO-Modus bewegt sich der SUV bei normalen Straßenverhältnissen frontgetrieben vorwärts. Kommt dem Franko-Rumänen Traktion abhanden verteilt eine elektromagnetische Kupplung das Drehmoment bis zu einem Verhältnis von 50:50 je nach Bedarf an Vorder- und Hinterachse. Im LOCK-Modus sind alle vier Räder permanent angetrieben, Motormanagement und die Abstimmung der Bremsen werden den Bedürfnissen im harten Gelände angepasst. Für effizienten Vortrieb auf befestigten Straßen steht der 2WD-Modus zur Verfügung.

Drei Motoren ab Marktstart
Zwei Diesel- und ein Benziner stehen ab Mitte April zur Verfügung: der 1.6 16V-Vierzylinder-Otto leistet 105 PS. Top-Diesel ist der 1,5-l-dCi mit 110 PS. Ausschließlich für die 4x2-Version des Dacia Duster gibts noch denselben Selbstzünder mit einer auf 85 PS reduzierten Leistung.

Fahrbericht folgt
Wie sich der das SUV-Schnäppchen dann tatsächlich On- und Offroad bewährt, lesen Sie am 20. April hier auf autonet.at

Die ausführliche Preisliste für den neuen Dacia Duster sehen Sie auf Seite 2. Dacia Duster (Markteinführung Mitte April)

Basispreis

1.6 16V 105 4x2    11.990 Euro 

Ambiance

1.6 16V 105 4x2    12.990 Euro 
1.6 16V 105 4x4    14.990 Euro 
dCi 85 4x2             14.190 Euro 
dCi 110 DPF 4x4   16.890 Euro 

Lauréate

1.6 16V 105 4x2    14.190 Euro 
1.6 16V 105 4x4    16.190 Euro 
dCi 85 4x2             15.390 Euro 
dCi 110 DPF 4x2   16.290 Euro 
dCi 110 DPF 4x4   18.190 Euro

  • Senden
  • Drucken