Zur Mobilversion wechseln
 
  • Bild:
  • Senden
  • Drucken

Vorsteiner Huracán: Freude am Fahren!

Novara heißt dieses Mördergeschoss des Deutschen Tuners Vorsteiner. Lamborghini Huracán nennen ihn die Italiener. Namen sind Schall und Rauch und somit ist uns dieser wurscht!

10.11.2015 | 14:11 | (autonet)

Zunächst das Unbekannte: Wie viel mehr er leisten soll als die ohnehin schon eindringlichen 610 PS. Fix ist, dass durch den Umbau auch die Pferdchen erhöht werden. Und der Preis, der ist nur bei wirklichem Interesse erfahrbar. So, und nun zum Bekannten. Das Aerodynamik-Kit soll nicht nur ein größeres Maß an Furcht generieren, sondern auch die Kühlung und den Anpressdruck erhöhen. An der Front ist dafür die Carbon-Unterlippe zuständig, an der Seite die überdimensionierten Schweller. Durch die vergrößerten Kanäle strömt die Luft durch die Kotflügel und verlässt diese an der Front über fünf dezent akzentuierte Lamellen, was dem Vorsteiner Huracán eben nicht nur optisch zugutekommt!

Dezent geht anders!

Aber das ist auch nicht das Vorhaben der Tuner. Am Heck thront ein überdimensionaler Carbon-Spoiler mit sehr viel Schön! In Kombination mit dem Diffusor schafft dieser Abtrieb in der Größenordnung „Nilpferd“ und lässt den Huracán somit am Asphalt kleben. Was durchaus als gute Idee zu bezeichnen ist, wenn der 5,2-Liter-V10-Sauger in Fahrt kommt. Damit dies ein wenig schneller passiert, hat Vorsteiner dem Einstiegsstier ein neues Auspuffsystem spendiert. Nicht nur die Gasannahme, sondern auch die Leistung sowie das Drehmoment werden dadurch verbessert, dass der Sound verändert aus den vier Rohren prescht ist anzunehmen. Wobei wir nun bei der Farbe angekommen wären. Entgegen jeglicher Vorstellung hat diese keinen eigenen Namen und wird hier einfach als Mattviolett bezeichnen. Die Farbe harmoniert wunderbar mit den von Pirelli ummantelten und in Rot gehaltenen 20-Zöllern in Schwarz. Sollte die Gier nach dem getunten Vorsteiner Huracán Oberhand nehmen, empfiehlt sich der Klick auf DIESEN Link. Dezent angehauchte Mitmenschen haben ohnehin kein Interesse daran und sollten auf folgenden Link klicken!

 

  • Senden
  • Drucken