Zur Mobilversion wechseln
Porsche Panmera
 
  • Bild:
  • Senden
  • Drucken

Premiere 2017: Der erste Kombi von Porsche

Die Spekulationen verdichten sich: Porsche wird 2017 einen Kombi präsentieren!

14.09.2016 | 08:57 | autonet

Porsche plant bereits 2017 den ersten Kombi der Markengeschichte, erklärten mit Strategie vertraute Personen gegenüber Bloomberg News unter Zusicherung ihrer Anonymität. Die gerade eingeführte zweite Generation der Luxuslimousine Panamera werde auf dem Autosalon in Genf im März entsprechende Variante erhalten, die wenige Monate später auf den Markt kommen soll. Es wäre dies eine weitere Ausweitung der Modellpalette über Sportwagen hinaus und wohl die grösste Überraschung seit der Vorstellung des SUV Cayenne vor 14 Jahren.

Der Panamera Kombi sei gedacht als direkter Konkurrent zum Mercedes-Benz CLS Shooting Brake. Das neue Porsche-Modell basiere zum Teil auf der Design-Studie Panamera Sport Turismo, die auf dem Autosalon Paris 2012 vorgestellt wurde. Porsche wollte sich Bloomberg gegenüber auf Nachfrage nicht äußern.

Porsche ist neben Audi die wichtigste Ertragsperle des Volkswagen-Konzerns. Mit einer operativen Rendite von 16 Prozent sind die Schwaben nach eigener Aussage der profitabelste Autohersteller der Welt. Insgesamt verkaufte Porsche im vergangenen Jahr gut 225.000 Fahrzeuge. Der Umsatz schnellte um 25 Prozent auf 21,5 Milliarden Euro und damit erstmals über die 20-Milliarden-Marke. Die Belegschaft wuchs fast um ein Zehntel auf 24.500 Beschäftigte.

Verkaufsstärkstes Modell war der Kompakt-SUV Macan mit einem Absatz von gut 80.000 Stück nach 45.000 im Vorjahr. Auch der große Bruder Cayenne verkaufte sich besser. Bei der Limousine Panamera war der Absatz dagegen rückläufig.

 

mehr Autonews auf wirtschaftsblatt.at

  • Senden
  • Drucken